Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sommerhofkino – Das brandneue Testament

Belgien, Frankreich, Luxemburg | 2015 | Komödie | Regie: Jaco Van Dormael | Darsteller: Pili Groyne, Benoît Poelvoorde, Marco Lorenzini, François Damiens, Serge Larivière | FSK: ab 12 | Länge: 113 min

Gott existiert. Er lebt in Brüssel. Doch das ist leider nur die eine Seite der Medaille. Denn der Allmächtige ist kein weiser Weltenlenker, sondern ein Familienvater, der frustriert im Bademantel durch die Wohnung schlurft und Frau und Tochter Éa tyrannisiert. Ansonsten hockt Gott vor seinem Computer und tüftelt mit diebischer Freude jene dummen, sadistischen Gebote aus, die zu den Fragen führen, die die Menschheit bewegen: Warum fällt der Toast immer auf die Marmeladenseite, und weshalb erwischt man im Supermarkt grundsätzlich die langsamste Schlange an der Kasse? Als wäre das nicht schon schlimm genug, lässt er immer wieder Dampf ab, indem er Naturkatastrophen oder Kriege arrangiert.

Irgendwann hat Éa die Nase voll. Höchste Zeit für eine Lektion, findet sie. Und hackt sich in Gottes Computer ein. Die geheimste seiner geheimen Dateien, die Todesdaten aller Menschen, ist schnell geöffnet. Und dann dauert es nur noch ein paar Klicks, bis jeder Mensch auf Erden per SMS erfährt, wie lange er noch zu leben hat. Diese schockierende Botschaft nehmen manche besser auf als andere… Éa bricht fluchtartig auf, um auf der Erde sechs neue Apostel zu suchen, um ein brandneues Testament zu schreiben. Plötzlich denken alle Menschen darüber nach, was sie mit der ihnen verbleibenden Zeit anfangen wollen. Doch Gott ist der Meinung, dass er inmitten des ganzen Chaos auch noch ein gewaltiges Wort mitzureden hat…

»Hintersinnig und skurril, respektlos und originell. Eine wahrhaft göttliche Komödie. «
Cinema

15. Sommerhofkino im Schwabehaus
» Garantiert lutherfrei «
15. Sommerhofkino & Konzerte im Schwabehaus

Im Reformationsjahr möchte sich auch der Schwabehaus e.V. dem Thema nicht verschließen, wagt aber einen Blick über den Tellerrand. Für das diesjährige Sommerhofkino haben wir Filme ausgewählt, die sich mit den Religionen der Welt und dem Toleranzgedanken auf eine erfrischend fröhliche und humorvolle, manchmal auch tiefgründige Weise auseinandersetzen.

Den Auftakt zu jedem Kinomonat macht jeweils ein Sommerhofkonzert. Am 10. Juni stellt unser Lokalmatador FALKENBERG sein neues Album „Menschen auf Brücken“ vor. Am 11. August lässt uns TINO EISBRENNER bei einem BestOf tief in seine Schatzkiste schauen.
Nach den Konzerten folgen jeweils freitags immer zwei Sommerhofkinoabende im Schwabehaus. Zu Beginn erleben wir, wie sich ein erzkonservatives Ehepaar aus Frankreich seinen kulturellen Ängsten stellen und Vorurteile ausräumen muss. Danach erfährt ein Moslem, dass er eigentlich Jude ist und vollzieht eine religiöse Schnellbesohlung. Im ersten Augustfilm bekommen wir dann eine völlig neue Sicht auf Gott, der als gelangweilter Ehemann die Welt und seine Familie quält. Zu guter Letzt begleiten wir zwei palästinensische Brüder, die den letzten Willen ihres Vaters erfüllen sollen und dabei keinen Fettnapf auslassen.

Folgen Sie uns in diesem Sommer auf eine musikalische und cineastische Reise um die Welt, tauchen Sie ein in fremde Kulturen und erleben Sie, wie Menschen mit den unterschiedlichsten Weltanschauungen und Glaubensrichtungen zueinander finden. Es erwarten Sie zwei wundervolle Konzerte und vier Filmkomödien im schönsten Fachwerkhof der Stadt. Wir beginnen im Juni, pausieren im Ferienmonat Juli und sehen & hören uns im August wieder. Am Ende finden wir vielleicht gemeinsam eine Antwort auf die Frage: Wie halten wir es mit der Religion?

In bewährter Weise gemeinsam vom KIEZ e.V./Leo-Lichtspiele und dem Schwabehaus e.V. veranstaltet. Und auch im fünfzehnten Jahr sorgen sich die Schwabehäusler und das »Essbar«-Team um Ihren Gaumen mit kulinarischen Besonderheiten und kühlen Getränke an den hoffentlich heißen Sommerabenden. Bei schlechtem Wetter wird der Hof selbstverständlich regensicher »überdacht«, so dass kein Film ins Wasser fallen muss.

Veranstaltungsdaten:

Sommerhofkino 2017
im Schwabehaus-Innenhof

Adresse:
Dessau-Roßlau, Johannisstraße 18

Vorbestellungen und Kontakttelefon unter:
Tel. 03 40 – 859 88 23 (Mo-Fr von 8-14 Uhr)

Vorbestellte Karten müssen eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden. Zeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze!

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt (Schüler & Studenten) 4 Euro
zzgl. 1 Euro Kulturbeitrag

Filmbeginn: 21:30 Uhr, das Schwabehaus erwartet Sie ab 20:00 Uhr

www.schwabehaus.de & www.kiez-ev.de